Archiv

Spende an die Tafel St. Wendel

In der letzten Vorstandssitzung beschlossen wir einstimmig, der Tafel in St. Wendel eine Spende für Kinder zukommen zu lassen. Im Großeinkauf bei der Firma Globus in St. Wendel, die selbst unsere Spende mit einem 100-Euro-Gutschein unterstützte, kauften die Schatzmeisterin, Frau Wendel, und die erste Vorsitzende, Frau Schmitt-Jochum, Windeln, Feuchttücher, Milch, Tee, Brei und Müsli für Kinder. Das Fahrzeug unseres Vorstandsmitglieds, Herrn Bonenberger, war gut gefüllt! 

Der stellvertretende Caritasdirektor des Caritas-Verbandes Schaumberg-Blies, Herr Dirk Schmitt, Thomas Mörsdorf und Daniela Theobald, beide für die Tafel(n) der Caritas verantwortlich, nahmen unsere Spenden erfreut entgegen.
Danach fand bei einer Tasse Kaffee ein informativer Austausch über die Arbeit beider Einrichtungen statt. Die Presse und die für die Pressearbeit verantwortliche Mitarbeiterin der Caritas wohnten der Übergabe bei.
Das Zusammentreffen verlief in sehr angenehmer Atmosphäre. 

Kinderfest Gemeinde Tholey

Am 21. August 2022 nahmen wir wieder an einer Veranstaltung der Gemeinde Tholey teil. Das Generationenbüro hatte im Rahmen des Kinderferienprogramms ein Kinderfest organisiert, das trotz der sommerlichen Temperaturen sehr gut besucht war. Auf dem Schaumbergplateau gab es spannende Angebote für Kinder verschiedenster Altersgruppen. Natürlich lockten wir mit unserer Hüpfburg und den Geschicklichkeitsspielen etliche Kinder, aber auch Erwachsene an. Direkt neben dem Himmelszelt auf dem Schaumbergplateau hatten wir einen günstigen Platz. Bis zum Schluss wurden die Kinder beim Hüpfen nicht müde, selbst die Kleinsten ließen sich begeistert schaukeln. 

 Benefizveranstaltung für Hilfe in der Ukraine 

Am 24. April beteiligte sich unser Kreisverband St. Wendel an der Benefizveranstaltung der Gemeinde Tholey für die Hilfe in der Ukraine.

Aufgrund der unsicheren Wetterlage war die Veranstaltung in die Kulturhalle Hasborn verlegt worden und so boten wir statt der Hüpfburg diverse Geschicklichkeitsspiele an. Gegen eine Spende durften die Kinder ihr Glück beim Drehen unseres Glücksrades versuchen. So konnten wir als Vertreterinnen und Vertreter des Kinderschutzbundes am Ende des Tages der Gemeinde einen schönen Geldbetrag für ukrainische Kinder überreichen. Es war ein abwechslungsreicher Nachmittag mit spannenden Momenten.

Der zahlreich vertretene Vorstand und ein ehemaliges Vorstandsmitglied engagierten sich bei unserem abwechslungsreichen Angebot.  Unser Glücksrad verhalf uns zu etlichen Spenden und lockte viele Kinder an. Immer wieder erprobten auch Erwachsene ihre Geschicklichkeit – angefeuert von ihren Kindern